Mein Lieblings-Eintrag im ZVAB-Blog sind die „Bücher für die ‚Blöden'“. Wenn mir mal wieder richtig ostalgisch zumute ist, erinnert mich das an meine Wurzeln und bringt mich wieder auf die Beine.

Es gab ja nichts anderes als Bücher. Keine Fitnesszentren gab’s, kein Yoga, keine Pendel und keine Wünschelruten, keine Pyramiden gegen die Gehirnschwingungen der bösen Nachbarin, keine Homöopathie für die Zuckerpillennascher, keine nach Schnaps duftenden Bachblütentherapeuten, keine tagelangen Suchen nach den drei biologischsten Äpfel in München, keine Computer, kein Video, keine Peepshow…