A.J. Jacobs hat es vorgemacht. Er las innerhalb eines Jahres die Britannica und hat darüber in seinem Buch „Britannica & ich“ berichtet. Dem Amerikaner Ammon Shea war das wohl nicht genug. Er las das 20-bändige Oxford English Dictionary (OED). Was verheerende Auswirkungen auf seinen Wortschatz hatte. Seine Erfahrungen beschreibt er in dem Buch „Reading the Oxford English Dictionary: One Man, One Year, 21,730 Page„.