Ein Artikel in de aktuellen FAZ beleuchtet das Auseinanderdriften zwischen Buchproduktion und Konsumption.

Der Markt wird mit immer mehr Büchern überschwemmt, deren Qualität nicht mit der Quantität mithalten kann. Und gleichzeitig gibt es immer weniger Buchkäufer und Leser.