Ich weiß, ich weiß, ich habe schon wieder zu lange nichts mehr von mir hören lassen.

Im Augenblick lese ich „Anathem“ von Neal Stephenson. Ein wirklich faszinierender Science-Fiction Roman. Ich habe zwar über 100 Seiten gebraucht, um in die Story wirklich einzutauchen, aber es wird von Seite zu Seite spannender. Stephenson entwirft eine ganze neue Welt inklusive Geschichte, Kultur und Sprache. Wenn man sich dann noch für Mathematik, Physik und Philosophie interessiert, ist das der Roman der Wahl.