Es ist mal wieder soweit. Die Welt steht vor den Untergang. Und diesmal sind die Bücher daran Schuld. Und um die Menschen davor zu schützen, werden Trigger-Warnungen gefordert. Wirklich? Sind wir mit dieser $%&#*+ political correctness nun schon soweit gekommen? Kant hatte das damals mit dem Ausgang aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit aber anders im Sinn. Sollte Bradbury mit „Fahrenheit 451“ doch irgendwann Recht behalten?

Dieser Beitrag enthält neben Buchstaben und Satzeichen jede Menge Wut und Unverständnis.

Nachtrag 1: Was ist eigentlich mit meinen Gefühlen? Die Dummheit solcher Leute verletzt meine Gefühle. Wo bleibt da die Trigger-Warnung?

Nachtrag 2: Political correctness löst keine Probleme. Sie verdeckt oder verschlimmert das Problem bzw. erzeugt neue.