Im Deutschen Klassiker Verlag sind bisher 3 Bände der 12-bändigen Wieland Ausgabe erschienen:

Fragt man nun beim Verlag an, wie es denn mit den restlichen Bänden aussieht, bekommt man zur Antwort, daß zwar noch Bände angekündigt sind, es aber fraglich ist, ob die je erscheinen werden.

Das ist wirklich schade! Ich mag die Bände des DKV sehr. Sowohl von der Aufmachung als auch vom Inhalt her sind sie sehr solide gemacht. Außerdem ist die neue Wieland-Ausgabe von de Gruyter (Oßmannstedter Ausgabe) für Privatpersonen einfach nicht mehr erschwinglich.

Wer mit Vergnügen, mit Nutzen lesen will, muß gerade sonst nichts anders zu tun noch zu denken haben.

(Christoph Martin Wieland „Geschichte der Abderiten“, S. 127)

„Kein Monarch ist so groß, und kein Hohepriester so heilig, daß er, kraft seiner Majestät oder Heiligkeit, Ungereimtheiten sagen oder thun dürfte, ohne daß es erlaubt wäre, – sollte es auch erst nach seinem Tode geschehen – mit aller geziemenden Höflichkeit zu zeigen, daß die Ungereimtheiten, die er gesagt oder gethan hat, Ungereimtheiten sind.“

(Christoph Martin Wieland „Ueber den freien Gebrauch der Vernunft in Glaubenssachen“ (1788), Sämmtliche Werke, Band 30, S.13)